Fitnessarmbänder ein wachsender Trend?

Fitnessarmbänder ein wachsender Trend?


In der letzten Zeit lässt sich bei Sportlern und auch Nichtsportlern verschiedener Altersgruppen ein Trend zum Fitnessarmband beobachten. Die Beweggründe sind ganz unterschiedlich, wobei auch der Funktionsumfang des ausgesuchten Modells eine wesentliche Rolle spielt.

Was genau ist ein Fitnessarmband?


Bei Fitnessarmbändern handelt es sich um automatisiert arbeitende Tracker, die in der Lage sind, Körperdaten aufzuzeichnen. Sie werden - wie ein herkömmliches Armband - am Handgelenk getragen. Aufgrund ihrer mittlerweile immer größer werdenden Beliebtheit sind sie in vielen Erscheinungsformen verfügbar. Das gilt nicht nur für die Funktionalität, sondern auch für das Aussehen der Sport-Gimmicks. Sie können - unterstützt durch bunte Farben - auffällig und damit als modisches Accessoire erscheinen oder unter dem Oberteil versteckt werden.

Wer verwendet Fitnessarmbänder?


Fitnessarmbänder werden in den meisten Fällen für sportliche Zwecke eingesetzt. Sie können aber auch den gesamten Tag über getragen werden, um zum Beispiel als Schrittzähler zu dienen oder um bestimmte Körperdaten während des Tagesablaufs zu überwachen. Verwendet werden sie in erster Linie von technikaffinen Menschen, denen es Freude bereitet, die neuesten Entwicklungen zu ihrem Vorteil zu nutzen. Da das Fitnessarmband jedoch immer bekannter wird, dringt es auch zu Zielgruppen vor, die sich bislang nur wenig mit mobiler Technik beschäftigt haben. 

Varianten und Funktionen


Der genaue Funktionsumfang hängt vom jeweiligen Fitnessarmband ab. In vielen Fällen ist ein Schrittzähler enthalten. Hier ist es wichtig, dass das Armband den gesamten Tag über getragen wird, damit es jede Bewegung aufnehmen kann. Gerade für Menschen, die keine bestimmte Sportart betreiben, ist diese Überwachung der Aktivität sehr nützlich, da sie dazu beitragen kann, bewusst für mehr Bewegung zu sorgen. Weiterhin können unter anderem Kalorienverbrauch, Puls, Blutdruck, und das Schlafverhalten überwacht werden. Durch eine häufig zu findende eingebaute Weckfunktion können manche Armbänder - je nach Bedarf - auch das Smartphone ersetzen.

Verschiedene Hersteller


Es gibt bekannte Technik-Hersteller, die Fitnessarmbänder als Teil ihres Programms aufgenommen haben. Andere haben sich vollständig auf die Entwicklung der Tools spezialisiert. Zu den wichtigsten Herstellern aus diesem Bereich gehören Sony, LG, Samsung, Jawbone, Amiigo und MEDISANA,. Außerdem existieren Marken, die ihr Sportartikel-Sortiment um Fitness-Tracker erweitert haben. Hierzu zählt zum Beispiel Adidas.